Die flotten 70er sind zurück und zwar in Form von neuen modischen Stiefeln. Zimttöne sind hier besonders beliebt, aber auch andere Farben etablieren sich zum Verkaufsschlager. Kombiniert mit Retro- oder Rockstar-Shirt und Hot Pants total heiß!

Wo der Hippie Style wieder am durchstarten ist, dürfen die passenden Accessoires natürlich nicht fehlen. Ob in klassischem Stil mit Plateausohle oder Blockabsatz ist ganz eurem Geschmack überlassen. Beim Kauf sollte auf Eines besonders geachtet werden, nämlich dass der Schaft nicht zu weit ist; Ist er es doch sollte es entsprechend gut aussehen und nicht zu übertrieben wirken. Die Zeiten in denen Kleidungsstücke und Accessoires aus den 70ern verhöhnt wurden sind definitiv vorbei. Man denke daran, dass in diesem Jahrzehnt Menschen die keine Plateau Schuhe trugen nicht dazu gehörten. Allein das ist schon ein Widerspruch an sich, die nachfolgende Abneigung gegen diese Kleidungsart kann ich nicht nachvollziehen. Doch nun gehört dies ohnehin der Vergangenheit an.

Zurück zu unseren lieben Tretern, die in Ziegen- und Kalbs- bis hin über Wildleder erhältlich sind. Die Auswahl wird dann nur noch vom persönlichen Gefallen und von der Höhe des Budgets beeinflusst. Doch egal für welche Preisklasse man sich entscheidet, der Name hat auch noch ein Wörtchen mit zu reden. Kann man Stiefel von Designern wie Céline, Chloé oder Michel Perry vorweisen ist der gezahlte Preis nebensächlich.

Ein entscheidender Unterschied von den frühen zu den heutigen Modellen ist unbedingt noch zu nennen- in den Original Plateau Schuhen aus den 70ern taten einem nach 10 Minuten Gehen unwillkürlich die Füße weh; Das Gegenteil ist heute der Fall. Komfort und weiche Materialien sichern ein bequemes Voranschreiten.