Lifestyle für das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist Treffpunkt der Familie und es soll gemütlich eingerichtet sein. Sicher steht in jedem Wohnzimmer ein Sofa sowie Sessel, häufig auch ein großes Ecksofa, auf dem die ganze Familie Platz findet. Manchmal findet in einem Teil des Raumes noch ein Esszimmertisch mit Stühlen Platz. An den Wänden stehen Regale oder eine Wohnwand. Um das Wohnzimmer dem Lebensgefühl der Familie anzupassen, gibt es viele zusätzliche Einrichtungsgegenstände, mit denen das Wohnzimmer gemütlich gestaltet werden kann. Gardinen sowie Teppiche spielen dabei ein große Rolle und die vielen Dekorationsgegenstände, zu denen Blumenvasen, Schalen und auch Blumen gehören.

Etwas ganz Besonderes ist der Kaminofen, der in einigen Wohnzimmern steht. Ein Kaminofen strahlt wohlige Wärme aus und der Anblick der Flammen ist entspannend. Angeboten werden die Kaminöfen in vielen Formen, freistehend oder zum Einbauen. Es gibt moderne Modelle aus Edelstahl und außerdem gibt es Kaminöfen, die mit Kacheln verziert wurden. Für jedes Wohnzimmer wird somit der passende Ofen angeboten. Der Vorteil diese Öfen ist, dass sie das Wohnzimmer schnell aufheizen. Speziell im Frühling und Herbst, wenn es abends kühler ist und es sich noch nicht lohnt die Heizung anzustellen, ist der Kaminofen eine gute Alternative. Das Wohnzimmer ist kuschelig warm und die Familie kann dort gemeinsam einen gemütlichen Abend verbringen.

Zur Einrichtung eines gemütlichen Wohnzimmers gehören aber auch Leuchten. Mit den verschiedenen Leuchten kann die Atmosphäre im Wohnzimmer stimmungsvoll gestaltet werden. Es werden Deckenleuchten, Wandleuchten und Stehleuchten für das Wohnzimmer angeboten sowie Tischleuchten. Die Deckenleuchten erhellen den Raum und häufig kann die Helligkeit mit Hilfe eines Dimmers reguliert werden, denn für einen Fernsehabend muss das Wohnzimmer nicht hell erleuchtet sein. Häufig werden Deckenleuchten über dem Esszimmertisch angebracht. Die Leuchten tauchen den Tisch in helles Licht und die Familie oder auch Freunde, die zum gemeinsamen Essen oder Spielen eingeladen wurden, können alles auf dem Tisch gut erkennen.

01
Feb
2011

Weihnachten

Die einen freuen sich das ganze Jahr darauf, während die anderen es nicht schnell genug hinter sich bringen können. Die Rede ist von Weihnachten, dem vielleicht schönsten Fest im Jahr. Ich oute mich schon zu Anfang des Artikels als Fan des Festes, Weihnachtsmuffel sollten diesen deswegen lieber auslassen – oder besser: sich anstecken lassen!

Wenn die Schokoladen-Nikoläuse im Regal des Supermarktes stehen, ist es noch nicht zwangsläufig Weihnachten; Sieht man doch jetzt, im Dezember (!), schon die Osterhasen hier und da. Flattern immer mehr Einladungen zu Adventstees ins Haus, dann rückt das Fest schon näher- die Adventszeit hat begonnen. Spätestens wenn Freunde und Verwandte nach dem altbekannten Wunschzettel fragen, sollte man sich auch eigenst in die Vorbereitungen stürzen.

Im hektischen und stressigen Alltag der Arbeitswelt, fällt es von Jahr zu Jahr schwerer sich in die freudige Stimmung einzufinden. Spätestens wenn der erste Schnee fällt wird man angesteckt mit dem Weihnachtsfieber. Wenn man an den Monat Dezember denkt, dann fast ausschließlich nur an das große Fest am 24. des Monats. Die Winterzeit ist ohnehin die geeignetste für edle Empfänge, gemütliche Abende oder traumhafte Dekorationen. Diverse Vorschläge um sich die kalte Jahreszeit so schön wie möglich zu gestalten stelle ich euch hier vor.

Bei Besuchen sollten die Gäste schon an der Eingangstür festlich empfangen werden; auch vom Gastgeber, der sich am Besten in Outfits für die Adventszeit präsentiert. Denn bekanntlich zählt der erste Eindruck und prägt die Stimmung des restlichen Abends.

Zur Dekoration eignen sich zu jeder Zeit Kerzen gut, da die Tage nun auch überwiegend dunkel sind, können elektrische Lichtquellen durch diese ersetzt werden. Wenn ein Zimmer als einheitlicher Raum mit zueinander passender Dekoration in Szene gesetzt werden soll, kommt es nicht auf protzige oder große Gegenstände an; Vielmehr bleiben die Kleinigkeiten im Gedächtnis hängen. Um einem gelungenen Abend noch das i- Tüpfelchen aufzusetzen, könnt ihr kleine Geschenke für die Gäste bereit stellen; Diese werden sich gewiss freuen und der Abend bleibt umso mehr haften.

Wird Essen serviert, sollte darauf geachtet werden, dass die gedeckte Tafel nicht allzu perfekt wirkt. Das schreckt nämlich eher ab und es kann sein, dass ein unbehagliches Gefühl bei den Gästen eintritt.

Alles in Allem solltet ihr einfach darauf achten, in der Weihnachtszeit nicht zu sehr zu übertreiben und nicht zu viel Kitsch anzuhäufen; Lasst es lieber gemütlich angehen und schafft euch eine Atmosphäre in der ihr euch wohl fühlt.

23
Dez
2010

Outfits für die Adventszeit

Advent, Advent ein Lichtlein brennt… Endlich hat die Vorweihnachtszeit zur Gänze begonnen und auch das Wetter spielt dieses Jahr fleißig mit. Doch so schön Schneeflocken und Eis auch aussehen mögen- knifflig wird es wenn man vor die Tür muss; Hier heißt es warm einpacken und das mit Stil.

Wo man hinschaut finden jetzt diverse Weihnachtsmärkte und Adventskonzerte statt. Doch was soll man anziehen? Klar ist: Es muss warm halten! Doch umso mehr wünschen wir uns Wärme spendende Kleidung die auch stilvoll und trendy rüber kommt. Ich habe mich für euch ein wenig schlau gemacht und stelle hier ein paar Auswahlmöglichkeiten vor.

Fangen wir am besten oben an: beim Kopf. Dicke Wollmützen sind natürlich auch diese Saison erlaubt- doch bitte ohne Bommel. Als Alternative sind im Moment Schildkappen oder Chapka-Mützen sehr beliebt. Trotz des Aufschwunges der Daunenjacken, solltet ihr an den Festtagen doch eher zu eleganteren Jacken greifen; Hier stünden zum Beispiel zur Auswahl: Capes, Strickmäntel oder Leder- und Fellimitate. Beim Beinkleid ist diesen Winter alles erlaubt, solange es nicht zu sehr aus dem Rahmen fällt. Modeexperten schwören diese Saison auf Shorts; am besten in sanften Cremefarben. Die Accessoires müssen bei Minustemperaturen nicht zwangsläufig plump ausfallen. Auch Handschuhe können elegant aussehen, sind sie aus Leder oder klassisch aus Wolle; Und die letzteren am Besten noch als Fäustlinge. Bei den Taschen sind kleinere Exemplare, wie Clutches, gerne gesehen, die großen Shopping Bags sind gänzlich ungeeignet- auch wenn wir viele Weihnachtseinkäufe zu erledigen haben. Schuhtechnisch gesehen brauche ich bestimmt nicht viel zu schreiben, denn jeder wird wissen was seine Füße am Besten warm hält; Der alte Klassiker: Die gefütterten Stiefel. Diese sollten natürlich vor der Tür ausgezogen werden und im warmen Inneren gegen schicke Stilettos eingetauscht werden.

20
Dez
2010

iPad und Laptop Taschen

Schutz und Style in Einem- die neuesten Modelle von iPad-  und Laptoptaschen sind auf dem Markt. Seit dem Frühjahr dieses Jahres hat allein die große Firma Apple 3,3 Millionen iPads verkauft. Diese wollen natürlich angemessen verpackt werden.

Gucci und Prada sind fleißig am entwerfen und produzieren zahlreicher Kleider- doch nicht für uns, sondern für unsere fleißigen Alltagshelfer. Die besten Materialien werden verwendet um den optimalen Schutz zu erzielen. Gegenüber dem klassischen Leder stehen aber auch verschiedene Prints wie die Britannische Flagge oder der zurzeit angesagte Leo Look. Nicht nur jeder Geschmack wird hier getroffen, sondern auch verschiedene Modejahrzehnte berücksichtigt; Als Beispiel kann man hier das Exemplar von Digittrade nennen, das im Look einer übergroßen Kassette daher kommt, ganz im Sinne der 80er. Auch Stars tragen diese trendigen Hüllen schon wie Handtaschen mit sich herum. Ob beim Shoppen, wie Ashley Tisdale oder auf dem Weg zur Arbeit wie Sängerin Delta Goodrem- die technischen Lieblinge sind bestens geschützt. Nicht nur unterschiedliche Prints und Muster sind vertreten sondern auch witzige, ansprechende Formen wie die einer Eule oder die eines löchrigen Käses.

Bei den etwas größeren Laptops sprechen uns geeignete Taschen an, die teilweise einer Handtasche bis aufs Äußerste ähneln- die weibliche Zielgruppe wurde somit bestens erreicht und schwer beeindruckt. Für die Herren dürften die Ausführungen der Umhängetasche und die der schicken Businesstaschen in Lederoptik passend und ansprechend sein. Wo Design auf perfekte Organisation trifft ist meistens Erfolg zu erwarten, denn beides ist im Alltag der Menschen kaum noch wegzudenken. Unzählige bekannte Marken sind schon auf den Dampfer aufgesprungen und legen und tolle Entwürfe dar, die sofort begeistern.

Endlich können wir unsere erstandene Technik überall mit hin nehmen und damit jederzeit via E-Mail, Twitter und Co. erreichbar sein.     

03
Dez
2010

Das Elle Gesicht

Eine große Chance tut sich für Mädchen und Frauen auf, denn die bekannte Zeitschrift ELLE sucht das neue Gesicht fürs Titelblatt. Wenn ihr eure  große Chance wittert und in euch ein Model Potential vermutet, solltet ihr schleunigst teilnehmen, der Einsendeschluss ist nämlich schon am 15.11.2010.

Zu Anfang erst einmal die Kriterien die wahrscheinlich die Meisten interessieren werden- die Teilnahmebedingungen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre, wobei die Größe zwischen 1,75 und 1,85m betragen muss. Bis zum 15. November muss der offizielle Teilnahmebogen, den ihr im Internet downloaden könnt, eingeschickt werden.

So viel dazu, nun zu einem genauso wichtigen Teil- der Jury. Sieben Mitglieder zählt diese: Modelagentur Inhaberin Heidi Gross, Fashion Direktorin Kerstin Schneider, Top-Model Julia Stegner, Chefredakteurin Sabine Nedelchev, Fotograf Joshua Jordan, Schauspieler Erol Sander und Eventproducer Alexander Werz. Bei der Auswahl werden die Teilnehmerinnen also von mehr als qualifizierten Augen beurteilt. Alle Jury- Mitglieder wissen genau was ein ELLE- Model mitbringen muss.

Wer sich jetzt noch nicht angesprochen fühlt, dem soll nun noch der gesamte Hauptgewinn genannt werden: Die Gewinnerin des Contests 2011 wird bei der Agentur Model Manegement unter Vertrag genommen. Fotograf Joshua Jordan shootet sie für eine komplette Modestrecke der ELLE April- Ausgabe. Hinzu kommt ein Outfit von Escada, ein professionelles Make- Over und Make Up Coaching.

Dies könnte als Sprungbrett für eine große Karriere im Business stehen. Üblicherweise zieren Größen wie Milla Jovovich, Gwyneth Paltrow oder Lindsay Lohan das Titelblatt.

Wenn ihr das Glück habt euch für das Finale in Berlin zu qualifizieren, steht ihr vielleicht bald für internationale Fotografen vor der Kamera.

04
Nov
2010