So heißt der neue Trend für die Frühling/Sommer-Saison 2011 und er verspricht eins: fröhliche Stimmung!

Vorreiter wie das Label Yves Saint-Laurent hat den farbenfrohen Stil bereits 2010 auf den Laufstegen aufmarschieren lassen, doch so richtig hat sich die Modewelt bisher noch nicht an diesen Mode-Trend herangetraut.

Nach den 80er und 90er Jahren sind auffällige Farben eher weniger in den Geschäften und auf den Laufstegen zu sehen gewesen. Womöglich hat der verschwenderische und nicht immer stilsichere Einsatz selbiger in den vorigen Jahrzehnten verschreckt – aber schließlich hat jeder Schrecken ein Ende. Und 2011 dürfte es endlich so weit sein.

Nach Yves Saint-Laurent springen nun auch Diane von Fürstenberg, Jil Sander, Prada und Gucci auf den Zug auf und lassen ihre Kollektionen Farbe bekennen.

Nicht zu verwechseln mit dem Trend des Pop-Art-Stils der 60er Jahre, werden beim Colour-Blocking große Farbflächen miteinander kombiniert und es ist wirklich ALLES erlaubt: Pink zu Orange, Grün zu Blau…leuchtende Farben werden nun mindestens im Duo getragen und machen so richtig Lust auf die warme Jahreszeit.

Nach Farb-Trends wie Camel, Grau oder fast schon gewagtem Dunkelblau, kleiden wir uns nun wieder in leuchtendes Gelb, strahlendes Rot, knalliges Grün…eben alle Farben, die auch in der Natur in geradezu verschwenderischer Fülle und Leuchtkraft vorkommen.

Wie gesagt, erlaubt ist wirklich alles, jedoch sollte man lieber nicht zu (vielen und unterschiedlichen) Mustern greifen, sondern große Farbflächen kombinieren. Gebräunte Typen kleiden sich besonders strahlend in hellem Blau und für einen souveränen Auftritt greift kühles Rot mit strengem Schnitt.

Ein Trend der Lust auf Sommer, Sonne und mehr macht – unbedingt mitmachen!