…Und mit der Überschrift ist nicht etwa dezenter Haarschmuck wie ein schicker Haarreif gemeint, sondern Tikka. Der Haarschmuck der Inderinnen wird nun auch von Bewohnern jenseits des Bollywood-Landes getragen.

Die Stars lieben alles, was glänzt und auffällt – kein Wunder eigentlich, dass sie nun Tikka verfallen sind. Es ist eher verwunderlich, dass es so lange gedauert hat.

In Indien hat der Haarschmuck eine lange Tradition und wird dort bereits seit hunderten von Jahren getragen. Wieder Mal gründet sich also der neueste Trend aus althergebrachtem; Der 50er-Jahre Petticoat und Federschmuck lassen grüßen.

Ob opulent oder schlicht, der Haarschmuck ist inzwischen auf fast jeder Hollywood-Party vertreten und ist nun auch in den heimischen Geschäften angekommen. Fans der hübschen Zierde finden solchen Schmuck zum Beispiel bei Accessorize. Wer sich nicht extra eine Kette für das Haar kaufen möchte, kann auch einfach in seinem Schmuckfundus herumkramen und eine auffällige Halskette im Haar tragen.

Am besten wird zu dem Haarschmuck ein elegantes Outfit gewählt und möglichst dezentes Make-Up benutzt. Die Haare am besten mit Mittelscheitel tragen und entweder einen lockeren Pferdeschwanz binden – im Nacken binden, nicht weiter oben! – oder die Haare offen tragen. Der Mittelscheitel bleibt in jedem Fall ein Muss, wenn man Tikka tragen möchte!