Wieder einmal ein Trend, der zeigt, dass Mode immer bequemer wird. Das neueste Lieblingsteil der Mode-Szene ist nämlich: die Jogginghose.

Jetzt kann man sich fragen, ob ein Wohlfühl-Kleidungsstück aus der Freizeitabteilung wirklich auf die Liste der Saison-Trends gehört, aber zumindest die Trendmacher wollen uns nun weismachen, wir hätten jahrelang die It-Piece-Qualitäten der beliebten Hose übersehen.

Natürlich sieht man ab und zu Leute selbst auf der städtischen Shoppingmeile die Schlabberhose tragen, doch bisher in Kombination mit Pulli und Weste und aus dem Grund, dass man einfach mal keine Lust auf Kleiderschrank-filzen hatte – jetzt werden die Beinkleider ausgehtauglich.

Bequem? Ja! Was aber dennoch zum absoluten No-Go zählt: Die Kombination mit Socken und Sneakers!

Die Jogginghose wird feminin, indem sie bis über die Fesseln geschoppt und zusammen mit hohen Absätzen getragen wird; das verlängert das Bein optisch. Während der kühleren Jahreszeiten trägt man zusätzlich ein Cape oder eine grobe Strickjacke, im Sommer reicht dann ein enganliegendes(!) Top…und wem das alles dann immer noch zu underdressed ist, der kann das Outfit zusätzlich mit Schmuck und einem schicken Halstuch aufwerten.

Fazit: Als Party- und Business-Outfit gewöhnungsbedürftig, aber in jedem Fall komfortabel!