Kaum ist der Sommer angekommen präsentieren die Designer schon ihre Kollektion für die Herbst-/Winter-Saison. Auf den Laufstegen der Mode-Metropolen tummeln sich Spitze, Seide, Federn und viel Farbe. Der Designer Valentino Clemente Ludovico Garavani, kurz Valentino, schießt auch dieses Jahr wieder den Vogel ab – im wörtlichsten Sinne.

Auf seinen Kreationen zeigen sich dieses Jahr Feder-Prints und das ein oder andere Mal sieht man ein Model in einem Fell-Trenchcoat vorüber schreiten, bei dem man auf den ersten Blick meinen könnte, auf dem Runway würde ein majestätisch aufgeplusterter Strauß laufen.

Abgesehen von dem Abstecher in die Fauna, besticht das Designer-Label mit Kleidern in Crème-Tönen und gedeckten Farben, die einfach geschnitten sind und schlichte Eleganz ausstrahlen. Die Kleider präsentieren sich in Kaschmir und Spitze und dürfen liebend gern auch tagsüber getragen werden. Zu den schlichten Schnitten werden teilweise auch transparente Materialien kombiniert; es zeigt genug Haut um pure Sexyness auszustrahlen, aber wenig genug um dennoch elegant aufzutreten.

Zu seinen Entwürfen kombiniert der italienische Modemacher Valentino Pumps im Mary-Jane-Stil – jedoch herrlich frisch inszeniert im Blockfarben-Design.

Die Frisuren dazu werden bewusst dezent gehalten: Die Haare komplett aus dem Gesicht nehmen, hochstecken, im Ansatz antoupieren und ein Haarband darüber. Das Make-Up dazu in Nude-Farben – und fertig ist die pure Eleganz!